Zeitreise in die Vergangenheit: Hofstaat flanierte auf dem Dresdner Neumarkt

Am Wochenende konnten Touristen und Dresdner eine Zeitreise in die Vergangenheit erleben: Denn der Hofstaat August des Starken hat sich in Gala-Robe auf dem Dresdner Neumarkt blicken lassen.

Das Wetter hat es am Wochenende gut gemeint. Und so konnten die Mitglieder des Vereins Barock in Dresden zum ersten Mal in diesem Jahr flanieren.

Vom Stadtmuseum aus ist der Hofstaat gemächlich zum Flanieren aufgebrochen. In gemütlichen Schritt ging es zum Neumarkt und einmal rund um die Frauenkirche. Mit heiteren Gesprächen haben Gräfin Cosel und Co. die Touristen erheitert.

Viele nutzen das Spektakel und hielten den Moment fest. Vor allem die prächtigen Roben wurden bestaunt. Und mit diesen flaniert es sich gar nicht so einfach durch die Altstadt. Denn so eine Robe kann mitunter bis zu 15 kg wiegen.

Nach dem Flanieren kehrte der Hoftstaat im Stadtmuseum ein und bat zum Tanz. Der Verein will die höfischen Tänze in Dresden wieder beleben. So wurden Menuett- und Kontratänze vorgeführt. 

Eine Kostprobe vom Tanzen können Interessierte am 23. Mai zur barocken Frühlingsnacht erleben. Wer auch mal den Hofstaat beim Flanieren über den Weg laufen will, sollte sich am Ostersonntag beim Japanischen Palais aufhalten. Von dort aus flaniert der Hofstaat 14 Uhr Richtung Neumarkt.

++
Mehr dazu erfahren Sie in der Drehscheibe Dresden, stündlich ab 18 Uhr auf DRESDEN FERNSEHEN.