Zeitzeugen sprechen im Dresdner Stadtmuseum über deutschen Angriff der Sowjetunion

Am 20. Juli findet im Dresdner Stadtmuseum eine Podiumsdiskussion über den deutschen Angriff auf die Sowjetunion statt. Es berichten jüdische Überlebende. Mehr unter www.dresden-fernsehen.de +++

Noch bis zum 21. August ist im Dresdner Stadtmuseum die Ausstellung „Fragt uns – wir sind die letzten“ zu sehen.
Auf Lichtsäulen berichten hier jüdische Zeitzeugen über die Folgen des Überfalls Deutschlands auf die Sowjetunion 1941.
Eine Erweiterung der Ausstellung ist geplant.

Interview mit Elke Preußer-Franke, Vorsitzende des Jüdischen Frauen Vereins Dresden im Video

Am 20. Juli wird zum Thema eine Podiumsdiskussion im Stadtmuseum statt finden, bei der jüdische Zeitzeugen sprechen werden.
Später wollen die Organisatoren der Ausstellung mit der Thematik in den Dresdner Schulen aufklären.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar