Zensus 2011: Chemnitz hat 240.253 Einwohner

Chemnitz hatte am 9. Mai 2011, dem Zensusstichtag, 240.253 Einwohner.

Diese neue amtliche Einwohnerzahl hat das Statistischen Bundesamt für die kreisfreie Stadt Chemnitz nach dem amtlichen Zensus 2011 festgesetzt, dessen Ergebnisse heute veröffentlicht worden sind. Diese Feststellung unterscheidet sich von der bisher vom Statistischen Landesamt amtlich auf der Basis vom 3. Oktober 1990 fortgeschriebenen Einwohnerzahl um 2693 Einwohner.

Mit der Neufestlegung der Einwohnerzahlen verzeichnen die sächsischen Städte mit mehr als 10.000 Einwohnern zwischen einem und vier Prozent weniger Einwohner. In Chemnitz ergibt sich eine Einwohnerzahl, die um 1,1 Prozent niedriger liegt. Vergleicht man die Einwohnerzahlen zum gewählten Zensus-Stichtag in 2011 mit dem Stand des Chemnitzer Einwohnermelderegisters zu diesem Zeitpunkt, so liegt die Differenz sogar nur bei 200 Einwohnern. Dies entspricht einer Korrektur von 0,08 %.

„Dass die amtlich festgestellten Zahlen so nahe an unseren bisherigen Zahlen liegen, spricht für die Qualität unseres Melderegisters und die daraus resultierenden zuverlässigen Daten, mit denen unsere Statistiker arbeiten“, so Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig. „Chemnitz ist und bleibt die drittgrößte Stadt Ostdeutschlands. Trotz dieses im Vergleich zu anderen Städten erfreulichen Ergebnisses ist unsere Aufgabe, Menschen für unsere Stadt zu gewinnen.“

Insbesondere das Wanderungssaldo hat sich in den vergangenen Jahren gut entwickelt: Seit 2009 kommen mehr Menschen nach Chemnitz als von hier weggehen. Im Jahr 2012 lag das Saldo bei + 1901 Personen. Den größten Anteil in dieser Gruppe – insgesamt 1530 Personen – nehmen die 16- bis 29 Jährigen ein, die für Studium oder die Berufsausbildung nach Chemnitz kommen.

Details:
Die Einwohner teilen sich auf in 48,2 % Männer und 51,8 % Frauen. 12,4 Prozent der Bevölkerung sind unter 18 Jahre alt, 14, 6 Prozent zwischen 18 und 30 Jahre. 24,8 Prozent der Chemnitzer sind zwischen 30 und 50 Jahre alt, 21,3 Prozent bis 65 Jahre. Über 65 Jahre alt sind 26,9 Prozent. 38,9 Prozent der Chemnitzer sind ledig, 43,5 Prozent verheiratet. Der Anteil der Chemnitzer mit Migrationshintergrund liegt bei 6,2%, der Ausländeranteil liegt bei 2,9 Prozent. 28,4 Prozent der Chemnitzer verfügen über Fachhochschul- oder Hochschulreife, 40,9 Prozent haben die mittlere Reife, 26,8 Prozent besitzen einen Hauptschulabschluss. 66,4 Prozent der Chemnitzer haben eine berufliche Ausbildung absolviert, 19,4 Prozent haben einen Hochschulabschluss. Die Erwerbstätigenquote der Chemnitzer liegt bei 51,6 Prozent, davon wiederum arbeiten 10,3 Prozent selbstständig.

Zensus 2011
Beim Zensus wurden deutschlandweit erstmals seit 1987 die Einwohnerzahlen sowie demografische und sozioökonomische Grundmerkmale ermittelt. Dafür wurde von Statistischen Bundesamt das Einwohnermelderegister der Stadt ausgewertet sowie rund 10.000 stichprobenartig gewählte Personen in der Stadt befragt.

Pressemitteilung Stadt Chemnitz