Zensus 2011 – Erhebungsstelle wird in Dresden aufgelöst

Die örtliche Erhebungsstelle Dresden wird nach fast anderthalb Jahren am 31. Mai geschlossen. Insgesamt wurden durch die örtliche Erhebungsstelle 29 588 Personen befragt und 4 054 Gebäudeanschriften überprüft. +++

Hierfür wurden 231 ehrenamtliche Erhebungsbeauftragte von der örtlichen Erhebungsstelle ausgewählt, geschult und umfassend auf ihre Interviewer-Tätigkeit vorbereitet. Neben der Schulung und Betreuung der Erhebungsbeauftragten gehörten auch die Registrierung der Fragebögen, die Durchführung von Qualitätskontrollen und die Auskunftserteilung gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern zu den Aufgaben der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Erhebungsstelle. Durch die zuverlässige und engagierte Arbeit der Interviewer sowie durch die hohe Akzeptanz in der Bevölkerung konnte eine Beteiligung von 98,8 Prozent erreicht werden, welche damit im sachsenweiten Durchschnitt von 98,9 Prozent liegt.

Die aus datenschutzrechtlichen Gründen komplett abgeschotteten Räumlichkeiten der örtlichen Erhebungsstelle in der Provianthofstraße 7 werden ab Juni neu genutzt und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Erhebungsstelle wieder andere berufliche Aufgaben wahrnehmen.

Quelle: Stadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar