Zensus 2022 startet am Sonntag in Sachsen

Sachsen- Am 15. Mai startet der Zensus 2022 in Sachsen, eine große Bevölkerungs-, Gebäude- und Wohnungszählung.

© Leipzig Fernsehen

Rund 15 Prozent der sächsischen Bevölkerung muss dabei im Rahmen einer Haushaltsbefragung persönliche Informationen preisgeben. Beispielsweise geht es um Angaben zur Wohnsituation, zur Bildung und zur Erwerbstätigkeit. Die Bürger sind auskunftspflichtig. Die gesetzliche Grundlage dafür bildet insbesondere das vom Bundesgesetzgeber verabschiedete Zensusgesetz 2022. Organisiert wird die Erhebung in Sachsen vom Statistischen Landesamt in Kamenz. Der Zensus soll Aufschluss über die Bevölkerungsstruktur und die Wohnsituation in Sachsen geben soll.