Zukunftskonzept fürs Tietz bestätigt

Chemnitz – Das Zukunftskonzept für das Tietz ist am Mittwoch vom Stadtrat bestätigt worden. Damit ist der Weg frei, um das Tietz mit seinen kulturellen Einrichtungen zu einem zentralen Ort für Kultur und Bildung in Chemnitz zu etablieren.

Das Konzept sieht eine enge Zusammenarbeit zwischen der Stadtbibliothek, dem Museum für Naturkunde, der Volkshochschule, der Musikschule, dem Stadtarchiv und dem Kulturmanagement vor. Bis zum Jahr 2022 sollen so weitreichende Verbesserungen geschafft werden. So wird es neben den vorhandenen Basisangeboten, eine Reihe von gemeinsamen, einrichtungsübergreifenden Aktionen für Menschen aller Generationen und Herkunft geben.

Geplant sind dafür beispielsweise Familientage oder Kulturnächte. Aber auch innerhalb der einzelnen Einrichtungen stehen Veränderungen an. So soll unter anderem eine Neugestaltung der Dauerausstellung des Naturkundemuseums erfolgen, die dann die neuesten Forschungsergebnisse präsentiert.

Auch das Foyer des Tietz soll nocheinmal umgestaltet werden. So ist die Wiedereinführung eines Info-Points am Haupteingang als zentrale Auskunfts- und Leitstelle für die Besucher geplant.