Zentrum: Haus stürzt durch Sturm ein

Ein leerstehendes Haus an der Straße der Nationen ist am Samstagabend um 18.55 Uhr eingestürzt.

Nach Aussage von Augenzeugen war ein dumpfes Grollen zu hören, danach nur noch Staubwolken zu sehen. Schuld an dem Einsturz war offenbar der Sturm, der noch immer durch Chemnitz mit kräftigen Windstärken bläst. Das Haus stand schon längere Zeit leer. Verletzt wurde bei dem Einsturz offenbar niemand, allerdings ist die Straße der Nationen noch immer für den Autoverkehr gesperrt.

Die Feuerwehr führt momentan Sicherungsarbeiten aus und löscht das eingestürtze Haus ab um die Staubentwicklung einzudämmen.

Die Straße der Nationen bleibt bis Montag zwischen Zöllnerstraße und August-Bebel-Straße halbseitig gesperrt. 

Haben auch Sie Bilder von den Auswirkungen des Orkans „Kyrill“ – Dann schicken Sie uns diese. Wir veröffentlichen sie hier!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar