Zentrum: Messerstich wegen Aktenkoffer

Am frühen Samstagabend, gegen 18 Uhr, ging ein 46-jähriger Leipziger zu seinem Auto.

Dieses hatte er auf einem Grundstück an der Käthe-Kollwitz-Straße geparkt, auf dem sich auch das Haus befindet, welches er kurz zuvor verlassen hatte, so die Beamten. Auf dem etwa nur sechs Meter langen Weg überfielen ihn zwei Unbekannte.

Ein Täter versuchte, dem 46-Jährigen seinen Aktenkoffer zu entreißen. Weil der Geschädigte aber daran festhielt, stach der Täter laut Polizei mit einem Messer zu und verursachte eine etwa zwei Zentimeter tiefe Stichwunde am Bauch.

Auch wenn laut ärztlicher Aussage aufgrund der Verletzung zum Glück zu keinem Zeitpunkt eine Lebensgefahr bestand, dürfte der Täter die Folgen des Stiches wohl kaum abgeschätzt haben können.

Wer sachdienliche Hinweise zur Aufklärung der Raubstraftat geben
kann, wendet sich bitte an die Kriminalpolizei Leipzig, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Telefon 0341/9664 2234.