Zentrum: Suizidversuch

Ein 53 Jahre alter Mann wollte sich am Mittwochnachmittag das Leben nehmen.

Deshalb hatte sich der Mann auf die Fußgängerbrücke an der Hainstraße begeben. Von dort aus wollte er auf die darunter liegenden Bahngleise springen. Daraufhin erfolgte die Stromabschaltung der Oberleitung sowie die Sperrung der Bahnstrecke. Von Polizeibeamten konnte der 53-Jährige von seinem Vorhaben abgebracht und im Anschluss unverletzt in ein Klinikum eingeliefert werden. Das Motiv des Mannes ist derzeit nicht bekannt.