Zentrum West: Einbruchsserie

In der Nacht zum Mittwoch sind unbekannte Täter, laut Polizei, im Bereich der Gottschedstraße in Leipzig gewaltsam in vier Restaurants eingebrochen.

In der ersten Gaststätte warfen die unbekannten Täter mit zwei Pflastersteinen ein Doppelfenster ein, entriegelten den danebenliegenden Flügel und stiegen ein. Aus einer, in einem Regal stehenden Kassette, die gewaltsam geöffnet wird, entwendeten die Täter einen kleineren Bargeldbetrag.

Auf die gleiche Art und Weise drangen Sie in die zweite Gaststätte im selben Gebäude ein und griffen sich eine Münzgeldrolle. Anschließend wird durch das gewaltsame Aufbrechen einer Nebeneingangstür die dritte Gaststätte angegriffen. Hier wurde ein Sparschwein geschlachtet und das darin befindliche wenige Bargeld ebenfalls entwendet.

Der Aufwand zum Einbruch in die vierte Gaststätte wurde erhöht. Der oder die Täter kletterten über eine angelehnte, im Hof vorgefundene Bohle, zum Obergeschoss. Dort wurde ein angekipptes Fenster einer Toilette entriegelt und eingestiegen. Laut Beamtenaussagen wurden Schränke und Behältnisse durchsucht und im Tresenbereich ca. 100 Euro Bargeld entwendet.

Die Polizei leitete daraufhin ein Ermittlungsverfahren wegen besonders schweren Diebstahls ein.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 01 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 96 64 22 34, zu melden.