Zeugen gesucht

Chemnitz – Samstagabend wurde eine 19-Jährige in der Mühlenstraße überfallen. Nun sucht die Polizei nach Zeugen, die Angaben zum Täter machen können.

© Sachsen Fernsehen/ Symbolbild

Gegen 19.20 Uhr war die junge Frau auf dem Heimweg, als sie auf der Mühlenstraße 29 von hinten gepackt und in eine Toreinfahrt gezogen wurde. Da sie schrie und sich zur Wehr setzte, ergriff der Unbekannte zunächst die Flucht und ging in Richtung Müllerstraße davon.

Wenig später kehrte der Täter jedoch zurück. Die junge Frau lief daraufhin zu einem Wohnhaus, wo eine 28-Jährige sie bemerkte und die Polizei alarmierte. Der Täter flüchtete in Richtung Brühl. Ein Zeuge konnte ihm bis zum Busbahnhof folgen, verlor ihn dann jedoch aus den Augen.

Nach dem Überfall musste die junge Frau ambulant behandelt werden.

Den Täter konnte die 19-Jährige wie folgt beschreiben:

Der Mann soll größer als 1,85 Meter, schlank, mit dünnen Beinen sein und zum Tatzeitpunkt schwarze, hochgegelte Haare gehabt haben. Der Täter habe relativ gut deutsch gesprochen. Der Sprache und Hautfarbe nach, soll es sich um einen Ausländer, eventuell einen Araber handeln. Bekleidet war der Mann mit einer hellen Jeans und einer hellen Jacke. Außerdem habe er ein schwarzes Tuch sowie graue Nike AirMax-Turnschuhe getragen.

Die Kriminalpolizei Chemnitz ermittelt nun wegen des Verdachts der versuchten Vergewaltigung. In diesem Zusammenhang bittet sie um Mithilfe aus der Bevölkerung. Wer kann Informationen zur Identität des Täters und seinem aktuellen Aufenthaltsort geben oder hat etwas Verdächtiges bemerkt, was mit der Tat in Verbindung stehen könnte? Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0371/387-3445 entgegen.