Zeugen gesucht nach Verfolgungsjagd

Chemnitz – Wie Chemnitz-Fernsehen bereits am vergangenem Mittwoch berichtete, ereignete sich am Dienstagnachmittag, dem 21. März eine Verfolgungsjagd mit der Polizei, bei der fünf Menschen verletzt worden sind. Jetzt sucht die Polizei Zeugen.

© Härtel Press

Dabei wollte sich 30-jähriger VW-Fahrer einer Polizeikontrolle entziehen und begann eine gefährliche Verfolgungsfahrt, die am Ende in einem Zusammenstoß mit einem Polizeiwagen in der Emilienstraße endete.

Inzwischen wurden unter anderem Ermittlungen wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs und wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis aufgenommen.

Der VW-Fahrer flüchtete mit dem Pkw VW über die Hainstraße, die Uhlandstraße Richtung Lessingplatz, weiter in die Philippstraße, zurück zur Hainstraße, über die Palmstraße zur Dresdner Straße in stadtauswärtiger Richtung zur Frankenberger Straße, von dort über die Margaretenstraße zur Hilbersdorfer Straße, weiter durch einige Querstraßen und schließlich bis zur Emilienstraße in Richtung Straße der Nationen.

Die Polizei sucht jetzt andere Autofahrer, die am vergangenem Dienstag zwischen 14.40 Uhr und 15 Uhr  in den Stadtteilen Sonnenberg und Hilbersdorf durch die Fahrweise des 30-Jährigen gefährdet wurden. Dieser war mit einem silbernen VW Passat unterwegs. Auch Zeugen die Angaben zu den Geschehnissen und der Fahrweise des Fahrers machen können, werden aufgefordert entsprechende Hinweise bei der Chemnitzer Polizei zu melden unter der Telefonnummer: 0371 387-495808.