Zeugen gesucht – Verkehrsunfall am Sonntag im Zentrum-Ost

Am Sonntag ereignete sich gegen 14:45 Uhr an der Kreuzung Straße des 18. Oktober/Johannisallee ein Verkehrsunfall zwischen drei Pkw. Dabei wurden zwei Menschen nach Polizeiinformationen verletzt.

Verkehrsbedingt hielten an einer roten Ampel in der Straße des 18. Oktober zwei Pkw – ein Citroen und ein Opel Astra -, als ein weiterer zunächst gegen den Citroen krachte, der sich wiederum gegen den vor ihm stehenden Opel schob, so die Leipziger Polizei. Deren Fahrer (m.: 39, 26) erlitten leichte Verletzungen und mussten im Krankenhaus ärztlich versorgt werden. Die Höhe des Sachschadens beträgt ca. 9.000 Euro.

Der Unfallverursacher hingegen flüchtete vom Unfallort mit einem grauen Skoda. Beim Auffahren hatte der unbekannte Fahrer das vordere Kennzeichen verloren. Nach der Kennzeichen-Prüfung stellte sich heraus, dass es nach einem Diebstahl auf der Fahndungsliste der Polizei steht.

Die Ermittlungen wegen Unfallflucht und fahrlässiger Körperverletzung wurden aufgenommen.

Die Leipziger Verkehrspolizei sucht nun nach dem Fahrer des grauen Skoda, bei dem es sich offenbar um einen Octavia handelt. Dieser Pkw wurde vermutlich kurz nach dem Unfall in einer Tiefgarage in der Eilenburger Straße gesehen.

Zeugen, die Hinweise zum Fahrer des gesuchten Pkw bzw. zum Abstellort des im Frontbereich völlig zerstörten Autos geben können, melden sich bitte bei der Verkehrspolizeiinspektion unter der Telefonnummer (0341) 44 83 835.