Zeugen nach Räuberischer Erpressung gesucht

Zwickau: Am Montag sprach ein Unbekannter einen 24-Jährigen in der Straßenbahn der Linie 3 an und lud ihn zu sich nach Hause ein.

Erst nach einigem Zögern willigte der Angesprochene ein. Nachdem beide die Straßenbahn an der Haltestelle „Westsächsische Hochschule verlassen hatten, würgte der unbekannte Täter den 24-Jährigen von hinten und verlangte die Herausgabe von Handy und Geldbörse. Dabei sagte der Unbekannte, dass er eine Knarre und ein Messer bei sich habe. Auch schlug er dem Geschädigten mit der Faust ins Gesicht. Aus Angst gab der Überfallene Handy, Bargeld und persönliche Dokumente heraus.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Der Mann ist 1,65 bis 1,70 Meter groß, etwa 20 Jahre alt und sehr kurzes weißblondes Haar. Er trug eine weiße Jacke mit einem blauen Streifen im Brustbereich.

Die Polizei bittet Zeugen, die den oben geschilderten Sachverhalt beobachtet haben oder Angaben zum Täter machen können, sich unter 0375/ 428-4480 zu melden.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung