Zeugen zu tödlichem Verkehrsunfall gesucht

Chemnitz- Bei einem besonders tragischen Verkehrsunfall ist am Mittwochabend in Chemnitz eine Fußgängerin ums Leben gekommen.

Wie die Polizei mitteilte, hatte die 20-Jährige gegen 18.15 Uhr die Georgstraße überquert und hielt dabei in der Straßenmitte an, um offenbar Fahrzeuge vorbeizulassen. Dabei wurde sie von einem in Richtung Mühlenstraße fahrenden Pkw erfasst. Durch den Aufprall wurde die junge Frau gegen einen Mazda geschleudert, wurde unter dem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Die Frau war offenbar sofort tot.

Der 54-Jährige Fahrer blieb nach bisherigen Erkenntnissen unverletzt. An seinem Auto entstand Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro. Der Unfallverursacher floh von der Unfallstelle. Nach Erstangaben soll es sich dabei um einen hellen SUV handeln. Zur Unfallermittlung hat die Polizei einen DEKRA-Gutachter hinzu gezogen. Die Georgstraße war zeitweise gesperrt.

Die Polizei sucht dringend Zeugen zum Unfallhergang. Hinweise nimmt die Chemnitzer Verkehrspolizei unter 0371 8740-0 entgegen.