Zeugenaufruf: Wer kennt diese Person?

Im Dezember vergangenen Jahres haben mehrere Jugendliche einen 31-jährigen Algerier zusammengeschlagen. Die Polizei sucht nun nach dem Hauptverdächtigen.

Der Mann war gegen 01.30 Uhr an der Radebeuler Haltestelle Johannesbergstraße aus der Straßenbahn ausgestiegen, an der bereits eine Gruppe von sechs unbekannten Personen stand. Vier Männer warfen ihn zu Boden. Danach schlugen und traten sie mehrfach auf ihn ein.

Eine Jugendliche warf mit einer Bierflasche nach dem Asylbewerber. Die Flasche streifte seinen Kopf und zerbrach daneben auf dem Fußweg. Der Mann erlangte sein Bewusstsein erst wieder, als ihn eine unbekannte ältere Frau wachrüttelte. Seine Verletzungen (Hämatome, Nierenprellung) mussten im Krankenhaus behandelt werden.

Die Jugendlichen waren zwischen 18 und 22 Jahre alt. Die Größe der Männer lag zwischen zwischen 180cm bis 190 cm. Zwei von Ihnen hatten keine Haare auf dem Kopf. Ein Dritter trug zur Tatzeit ein helles Basecap. Der Vierte hatte kurze, nach hinten gegelte Haare mit einem blondierten Mittelstreifen. Von diesem, der als Haupttatverdächtiger gilt, konnte das beiliegende Phantombild erstellt werden.

Die Haarfarbe des handelnden Mädchens war schwarz und an einer Seite pink. Der junge Mann auf dem Bild soll mit weißen Nike-Sportschuhen getreten haben.

Neben Zeugen, welche die abgebildete Person kennen, sucht die Polizei auch die Frau, Seite 2 die das Opfer in der Tatnacht wachgerüttelt hatte. Hinweise nimmt das Polizeirevier Coswig-Radebeul unter der Rufnummer 03523/970 entgegen.

Quelle: Polizeidirektion Oberes Elbtal / Osterzgebirge

++

Sie wollen etwas verkaufen oder suchen etwas? Schauen Sie in unsere kostenlosen Kleinanzeigen.