Zigarette löst Wohnungsbrand aus

Ein 21-Jähriger Mann in der Oberläuter Straße in Mockau hatte Mittwoch Nacht viel Glück, als er bei brennender Zigarette einschlief und gegen 1:20 Uhr auf seiner Couch aufwachte. Er nahm einen Brandgeruch war und sprang daraufhin aus der ersten Etage des Hauses und informierte seinen Nachbarn.

Die schnell eintreffende Feuerwehr konnte das Feuer alsbald löschen, so dass der Brand sich nicht auf die benachbarten Wohnungen ausbreitete. Der Sachschaden beläuft sich laut Polizeiangaben auf 5000 €.
Dennoch wird der Verursacher zukünftig wohl besser aufpassen, da er mit leichten Verletzungen zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht wurde und gegen ihn ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes der fahrlässigen Brandstiftung eingeleitet wurde.