Zigaretten und Wertsachen gefordert

Chemnitz- In der Nacht zu Samstag wurden eine Frau und ein Mann im Bereich Theaterplatz/Käthe-Kollwitz-Straße von mehreren jungen Männern angesprochen und nach Zigaretten gefragt worden.

Offenbar weil dies abgelehnt wurde, sprühte einer der Unbekannten Reizgas, wodurch der 51-Jährige leicht verletzt wurde. In der Folge nahm man ihm Zigaretten ab.

Der Frau versuchten die vier bis sechs Unbekannten die Handtasche zu entreißen. Sie wehrte sich, wodurch der Diebstahl offenbar fehlschlug. Dabei wurde auch sie leicht verletzt.

Nach Angaben der Frau handelte es sich um junge Leute möglicherweise südländischer Herkunft. Der 51-Jährige beschrieb einen der Männer als etwa 14 bis 20 Jahre alt, ca. 1,60 Meter groß, schlank und blond. Er soll gut deutsch mit einem leichten Akzent gesprochen haben.

Kurze Zeit später kam es in der Brückenstraße zu einem ähnlichen Vorfall. Dabei soll ein 34-Jähriger von etwa vier jungen Männern in mit einem Messer bedroht und zur Herausgabe seiner Wertgegenstände aufgefordert worden sein.

Er ergriff die Flucht und informierte die Polizei.
Seinen Angaben zu Folge waren die Unbekannten etwa 14 bis 16 Jahre alt, ca. 1,60 Meter bis 1,70 Meter groß und möglicherweise südländischer Herkunft.

Ob die Taten in Zusammenhang stehen, hat die Polizei nicht bekannt gegeben.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit den Taten gemacht haben, oder Angaben zur Identität oder dem Aufenthaltsort der Unbekannten machen können.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Chemnitz unter der Rufnummer 0371 387-3448 entgegen.

(Quelle: Polizeimeldung)