Zirkusrichtlinie

Die umstrittene Zirkusrichtlinie der Stadt Chemnitz soll wieder abgeschafft werden.

Das geht aus einem Antrag der Verwaltung hervor, der am kommenden Mittwoch im Stadtrat diskutiert werden soll. Die Verordnung vom Oktober 2007 verbietet es Zirkusunternehmen, exotische Tiere wie Giraffen oder Nashörner mit nach Chemnitz zu bringen. Begründet wurde das durch den unmöglichen artgerechten Transport und die entsprechende Haltung der Exoten.

Ordnungsbürgermeister Miko Runkel macht sich nun für die Schausteller stark und bezieht sich dabei auf einen Beschluss des Verwaltungsgerichtes.
Demnach greift die Richtlinie unzulässig in die Freiheit der Berufsausübung ein.

Mehr dazu sehen Sie am Mittwoch ab 18.00 Uhr stündlich in der Drehscheibe Chemnitz bei SACHSEN FERNSEHEN.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar