Zlatko Dedic kehrt zu Dynamo zurück

Die SG Dynamo Dresden hat am Dienstag mit Zlatko Dedic den sechsten Neuzugang für die kommende Saison unter Vertrag genommen. In der Saison 2011/12 wurde er bester Dynamo-Torschütze dieser Spielzeit. +++

Der 28-Jährige kehrt nach nur zwölf Monaten ablösefrei vom VfL Bochum zur SGD zurück und erhält einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2015. Er wird künftig für die SGD in der 2. Bundesliga wie in der Saison 2011/12 mit „seiner“ Rückennummer 22 auf Torejagd gehen. In der Saison 2011/12 wurde er als Leihgabe vom VfL Bochum mit 13 Treffern in 27 Zweitliga-Spielen bester Dynamo-Torschütze dieser Spielzeit.

Zlatko Dedic wird eine Woche nach seinen Mannschaftskollegen mit dem Training bei Dynamo beginnen und erstmals am 27.6.2013 unter Cheftrainer Peter Pacult in Dresden eine Übungseinheit absolvieren. Da Dedic während der Sommerpause noch mit der slowenischen Nationalmannschaft bis zum 9. Juni unterwegs war, bekommt er eine Woche Sonderurlaub zugesprochen, bevor er bei den Schwarz-Gelben in die Saisonvorbereitung einsteigen wird.

„Jetzt bin ich zurück und freue mich riesig darüber! Es ist für mich persönlich einfach super, dass es mit meiner Rückkehr zu Dynamo geklappt hat. Dresden ist etwas sehr Besonderes für mich, denn ich hatte die bisher sportlich beste Zeit meiner Karriere im Trikot der SGD. Das Umfeld, das Stadion und vor allem die überragenden Fans haben für mich eine ganz wichtige Rolle dabei gespielt, warum ich unbedingt zu Dynamo zurückkehren wollte“, sagte Zlatko Dedic, der im Moment mit seiner im Sommerurlaub ist. „Steffen Menze und Peter Pacult haben sich seit einem längeren Zeitraum sehr intensiv um mich bemüht und mir in den persönlichen Gesprächen zum Ausdruck gebracht, dass sie mich unbedingt verpflichten wollen. Das war mir sehr wichtig bei meiner Entscheidung für Dynamo. Ich kenne ja noch viele Spieler und freue mich auf die Mannschaft und das Wiedersehen mit meinen alten und neuen Kollegen.“

Dynamos Sportlicher Leiter Steffen Menze sagte zur Verpflichtung von Dedic: „Wir haben mit der Verpflichtung von Zlatko einen sehr guten Stürmer zu uns geholt und freuen uns sehr, dass wir die Qualität unseres Kaders im Angriff dadurch in der kommenden Saison deutlich steigern werden. Der Kontakt zwischen Zlatko und mir ist nach seinem Weggang nie abgerissen und ich freue mich, dass beide Seiten sich in den Verhandlungen aufeinander zu bewegt und dadurch den unbedingten Willen einer Einigung unter Beweis gestellt haben. Das Umfeld des Vereins, die guten Gespräche mit dem Trainer und selbstverständlich unsere Anhänger haben für Zlatko letztlich den Ausschlag gegeben, warum er unbedingt zu uns zurückkehren wollte.“

Zlatko Dedič wurde am 5. Oktober 1984 im ehemaligen Jugoslawien geboren. Der 47-fache Nationalspieler schoss sein erstes Tor für Slowenien in der WM-Qualifikation 2010 gegen Polen. Zum Volksheld seiner Heimat wurde er, als er im Rückspiel der Weltmeisterschaftsqualifikation gegen Russland den 1:0-Siegtreffer erzielte und sich Slowenien dank seines Tores zum insgesamt erst zweiten Mal in der Geschichte für eine WM-Endrunde qualifizierte. Zlatko Dedič wechselte unter anderem über die italienischen Clubs wie dem FC Parma und dem FC Empoli im Jahre 2009 in die Bundesliga zum VfL Bochum. In drei Spielzeiten erzielte er für die Bochumer in insgesamt 84 Partien 19 Treffer und bereitete sechs Tore vor.

Quelle: SG Dynamo Dresden e.V.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar