Zöblitz: Frontalzusammenstoß mit Bus

Die 50-jährige Fahrerin eines unbesetzten Linienbusses befuhr am Dienstagmorgen die B 171.

Der Bus geriet aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn, wo es zum Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden VW Caddy kam. Durch den Aufprall schleuderte der Caddy nach rechts von der Fahrbahn, durchschlug einen Bauzaun und blieb auf dem angrenzenden Grundstück stehen. Dabei wurde der VW-Fahrer (51) in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

Der 51-Jährige wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Zöblitz aus dem Caddy befreit und schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Am Caddy entstand bei dem Zusammenstoß Totalschaden. Insgesamt beziffert sich der entstandene Sachschaden auf ca. 25.000 Euro. Die Bundesstraße war im Bereich der Unfallstelle für ca. 1¼ Stunden voll gesperrt.