Zoll legt Zigarettenschmugglern das Handwerk

Ermittler des Zollfahndungsamtes Dresden haben in Halle drei Männer bei der Übergabe von 300.000 Zigaretten aufgegriffen. +++

Mitteilung des Zollfahndungsamtes:

Nachdem in den vergangenen Monaten bereits mehrere erfolgreiche Zugriffe auf Zigarettenschmuggler aus Osteuropa erfolgten, konnten am 09.12.2015 durch Ermittlungsbeamte des Zollfahndungsamtes Dresden in Halle erneut drei Männer (32 ,48 , 51 Jahre alt ) bei der Übergabe von rund 300.000 Stück Zigaretten der Sorten „Pall Mal“, „Fest“ und „NZ“ ohne deutsche Steuerzeichen aufgegriffen und ein Steuerschaden von rund 70.000 EUR verhindert werden.

Neben den Zigaretten wurden ein hochwertiger Pkw „Mercedes“, Mobiltelefone, so-wie weitere Beweismittel sichergestellt. Gegen einen ukrainischen Beschuldigten lag bereits ein Vollstreckungshaftbefehl vor, der umgehend vollzogen wurde.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar