Zoo Dresden – Faultierdame „Lele“ überlebt seltene Zwillingsgeburt

Dresden - Das Zweifingerfaultier-Baby "Lele" ist der neue Star im Dresdner Zoo. Nach 11 Monaten Trächtigkeit brachte Mama Marlies bereits im September Zwillinge zur Welt. Bei Faultieren ist eine Zwillingsgeburt sehr selten und mit vielen Risiken verbunden. Mehr im Video.

Das Faultiermädchen Lele wog anfangs nur so viel wie ein Stück Butter, das ist halb so viel wie Jungtiere bei normalen Geburten. So kämpfte Pflegerin Nicole Brzoska 24 Stunden am Tag um ihr Leben. Sieben mal am Tag gibt es Ziegenmilch zu trinken, aber auch kleine Häppchen wie gedünstetes Gemüse stehen auf dem Speiseplan der Kleinen. Nach Feierabend und an freien Tagen nimmt die Tierpflegerin Lele sogar mit nach Hause. Denn Faultiere sind Säugetiere und brauchen neben der Nahrung auch Wärme und Nähe.

© SACHSEN FERNSEHEN
© SACHSEN FERNSEHEN
© SACHSEN FERNSEHEN
© SACHSEN FERNSEHEN