Zoo Leipzig meldet Zucht-Sensation: Nachwuchs bei seltenem Schwellhai

Was sich vor wenigen Tagen im Leipziger Zoo abspielte, ist eine Art „unbefleckte Empfängnis“. Der weibliche, kalifornische Schwellhai im Aquarium wurde trotz Einzelhaltung Mutter eines Jungtieres. Das ist ein europaweit einzigartiger Zuchterfolg. +++

Nach einer siebenmonatigen Inkubationszeit schlüpfte der Nachwuchs dieser eierlegenden Haiart. Möglich war die Geburt durch das Phänomen der Parthenogenese, die eingeschlechtliche Fortpflanzung. Hormonell bedingt wird die Befruchtung einer Eizelle vorgetäuscht, sodass sich diese zu teilen beginnt und zu einem neuen Organismus entwickelt. Die Jungfernzeugung wurde bei anderen Haiarten bereits nachgewiesen, bei Schwellhaien war eine solche Fortpflanzung bislang nicht bekannt.

„Uns ist bekannt, dass das Muttertier auf diese Art befruchtete Eier legt. Dass uns jetzt auch die Zucht eines Jungtieres gelungen ist, ermöglicht uns einzigartige wissenschaftliche Untersuchungen zu dieser besonderen und seltenen Fortpflanzungsart“, freut sich Seniorkurator Fabian Schmidt.