Zoo Leipzig stellt neue Projekte vor

Leipzig - Neues Jahr, neue Projekte. Letztes Jahr besuchten mehr als 1,8 Millionen Tierfans den Leipziger Zoo. Das sind 100.00 mehr als von der Zoodirektion ausgegangen war. 

Damit die Besucherzahl auch im Jahr 2020 stetig steigt, sind auch einige neue Projekte vom Zoo Direktor Prof. Dr. Jörg Junhold geplant und vorgestellt worden. Das altbekannte Aquarium wird Komplett saniert und erneuert. Außerdem wird an einem neuen Gehege namens "Feuerland" gearbeitet, welches Südamerika thematisieren soll.

Das Jahr 2020 startete auch schon sehr ereignisreich. Mit Nachwuchs bei den Indischen Lippenbären, Westafrikanischen Schimpansen und Afrikanischen Löwen sowie der bislang erfolgreichen Aufzucht der Jungtiere hat das Jahr gut begonnen. Erstmals erwartet Elefantendame Rani auch ein Junges. Zoo Direktor Junhold: "Im Moment sieht alles gut aus. Wir überwachen intensiv die werdende Mutter. Es ist allerdings nicht risikofrei, weil es eine Erstgebärende Elefantenkuh ist." 

Der Geburtstermin konnte nicht hundertprozentig bestimmt werden. Es wird allerdings erwartet, dass das Elefantenkalb Ende Januar oder Anfang Februar das Licht der Welt erblickt