Zoo Leipzig wettet mit dem 1. FC Lok

Leipzig – In der Halbzeitpause des Regionalligaspiels des 1. FC Lok Leipzig gegen die U23 von Hertha BSC ging es animalisch zu. Der Leipziger Zoo hatte zu einer tierischen Stadionwette geladen.

Ziel war es, mindestens 11 Zuschauer zu finden, deren Nachname dem eines Tieres gleicht.

Voraussetzung war das Vorzeigen eines gültigen Ausweisdokumentes.

Zum Halbzeitpfiff fanden sich dann knapp 30 Fans auf dem Rasen ein.  Ganz vorn dabei waren Familiennamen wie Löwe, Wolf und Geier. 

Mit dieser tierischen Elf gewann der FCL die Wette gegen seinen Sponsor, den Zoo Leipzig. Nach dem erfolgreichen Wetteinsatz steuert der Zoo nun 1.500 Euro für das Crowdfunding des Kunstrasenprojekts bei.