Zschopau: 17-Jähriger machte „Hitlergruß“

Ein Sicherheitsdienst informierte am Montagabend das Polizeirevier, dass an einem Haus mehrere angetrunkene junge Leute erheblichen Lärm machen würden und den Aufforderungen, sich leiser zu verhalten, nicht nachkamen.

Streifenbeamte des Polizeireviers stellten daraufhin die Personalien der sechs jungen Männer im Alter von 17 bis 30 Jahren fest und sprachen ihnen einen Platzverweis aus.

Da die sechs auch dem nicht nachkamen und ein 17-Jähriger den Hitlergruß skandierte, wurde eine weiterer Streifenwagen angefordert. Der 17-Jährige (2,22 Promille) und ein 18-Jähriger (1,72 Promille) wurden daraufhin in Gewahrsam genommen und verbrachten die Nacht im Polizeirevier.

Die anderen Beteiligten kamen dem Platzverweis schließlich nach. Der 17-Jährige erhielt eine Anzeige wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar