Zu drastisch? Nach Chemnitzer Krawallen passt Schweiz Reiseinformationen an

Bern - Das Schweizer Außenministerium hat nach den Krawallen in Chemnitz seine Reisehinweise für Deutschland angepasst. In der Umgebung von Demonstrationen müsse man in deutschen Großstädten aufmerksam sein. Was haltet Ihr davon? Stimmt ab!

"Lassen Sie in der Umgebung von Demonstrationen Vorsicht walten, da Ausschreitungen möglich sind", informiert das Außenministerium der Schweiz. Ist diese Reaktion angemessen?

  • Ja, sie ist angemessen.
  • Nein, sie ist übertrieben.
Abstimmen

"Lassen Sie in der Umgebung von Demonstrationen Vorsicht walten, da Ausschreitungen möglich sind", informiert das Außenministerium der Schweiz. Ist diese Reaktion angemessen?

Vielen Dank für die Teilnahme an der Abstimmung!

  • Ja, sie ist angemessen.
    53,6%
  • Nein, sie ist übertrieben.
    46,4%

Sie müssen Cookies zulassen, um abstimmen zu können.

Hopla, etwas ist schief gegangen!

Laden Sie die Seite neu und stimmen Sie erneut ab.

Nach dem gewaltsamen Tod eines Deutschen und der Festnahme zweier Ausländer als Tatverdächtige macht Chemnitz mit Demonstrationen und Ausschreitungen international Schlagzeilen. Auch für die nächsten Tage sind Kundgebungen und Aufzüge geplant.

Konkret heißt es in der Information über Deutschland seit der Anpassung:

"Das Land ist stabil. In den grossen Städten kann es aber zu Demonstrationen kommen. Lassen Sie in der Umgebung von Demonstrationen Vorsicht walten, da Ausschreitungen möglich sind."

Auf das Risiko von Terroranschlägen weisen deutsche Behörden hin, informiert die Schweizer Eidgenossenschaft und Listet die Vorfälle in Würzburg, Ansbach, Berlin und Hamburg auf.

Die Informationen sind gültig seit dem 31. August.

© Pixabay

Artikel erstellt von: Jonathan Wosch