Zu wenig Anmeldungen für neues Gymnasium in Prohlis

Für das Gymnasium Prohlis wurden nur zehn Anmeldungen für die Klassenstufe fünf im Schuljahr 2015/16 entgegen genommen. Somit kann das Gymnasium nicht wie vorgesehen zum kommenden Schuljahr neu gegründet werden. +++

Mit den zehn Anmeldungen wurde die Mindestschülerzahl als Voraussetzung einer Klassenbildung wie schon im letzten Schuljahr nicht erreicht. Es besteht auch keine Aussicht, dass durch verspätete Anmeldungen oder Umzüge die Mindestschülerzahl von 40 Kindern in den nächsten Wochen erreicht werden kann.

Somit kann das Gymnasium nicht wie vorgesehen zum Schuljahr 2015/2016 gegründet werden. Die umliegenden Gymnasien können alle angemeldeten Schüler aufnehmen und bieten zusätzlich Kapazitäten für die in Prohlis angemeldeten Schüler.

Die Sächsische Bildungsagentur, Regionalstelle Dresden, setzt sich umgehend mit allen Eltern der am Gymnasium Prohlis angemeldeten Schüler in Verbindung, um das weitere Vorgehen abzustimmen. Die Stadt Dresden und die Sächsische Bildungsagentur, Regionalstelle Dresden, prüfen nun anhand der Schülerzahlprognosen der kommenden Jahre, ob die Gründung zum Schuljahr 2016/2017 notwendig ist. Ergebnisse liegen frühestens im September 2015 vor.

Es ist sichergestellt, dass alle angemeldeten Schüler an den Gymnasien der Stadt Dresden einen Schulplatz erhalten.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden