Zuchtstation gegen Feldhamster-Aussterben

Leipzig- Um Feldhamster vorm Aussterben zu retten, haben der Zoo Leipzig und das sächsische Umweltministerium eine Aufzuchtstation gegründet. 40 Hamster zogen seit April in die Station ein, wie der Zoo am Montag mitteilte.

«Wir haben ungefähr doppelt so viele Weibchen wie Männchen bei uns in der Station, um mit den Verpaarungen die größtmögliche Anzahl an Wildtieren und Würfen erzielen zu können», sagte Seniorkurator Ariel Jacken. Die Nagetiere kommen demnach aus freier Wildbahn aus Thüringen. Die Tiere hätten sich gut eingelebt, sagte er. Erste Paarungsversuche seien hoffnungsvoll gestartet. Damit die Hamster sich wohlfühlen, hat der Zoo ein Gehege-System mit Röhren entwickelt.
Der Feldhamster-Bestand liegt laut Zoodirektor Jörg Junhold in Sachsen unterhalb der Nachweisgrenze. Mit ersten Auswilderungen rechne der Zoo in den kommenden Jahren.

Quelle: dpa