Züge fahren wieder nach Regelfahrplan

Chemnitz – Bis auf weiteres wieder Regelfahrplan bei der Mitteldeutschen Regiobahn (MRB) im Elektronetz Mittelsachsen (EMS).

Die Mitteldeutsche Regiobahn fährt bis auf weiteres wieder nach Regelfahrplan. Insgesamt 16 Coradia Continental Fahrzeuge sowie mehrere geliehene Ersatzzüge werden auf den Linien RE3 (Dresden – Hof), RB30 (Dresden – Zwickau) und RB45 (Chemnitz – Elsterwerda) im Einsatz sein. Hierdurch wird sich die Situation für die Fahrgäste weiter entspannen. Durch den Einsatz von diversen Ersatzfahrzeugen muss jedoch mit einer eingeschränkten Sitzplatzkapazität gerechnet werden.

Bereits seit dem 01.12.2016 erfolgt durch den Hersteller ALSTOM die Reparatur eines Teils der Fahrzeugflotte, der im Rahmen einer technischen Vorsichtsmaßnahme aus dem Betrieb genommen werden musste. Grund hierfür ist die Ausbröckelung von Radsätzen sowie Türstörungen bei einigen Fahrzeugen.

Gemeinsam mit den Aufgabenträgern ZVMS (Zweckverband Verkehrsverbund Mittelsachsen),  VVO (Verkehrsverbund Oberelbe) und ZVV (Zweckverband ÖPNV Vogtland) wurde der Regelfahrplan ab sofort auf allen Linien im EMS-Netz wieder freigegeben.

Informationen können Fahrgäste über die 24h-Service Nummer: 0341 / 231 898 288 (Ortstarif) oder auf der Website: www.mitteldeutsche-regiobahn.de erhalten.