Zukunft des Dresdner Fernsehturms weiter ungewiss

Dresdner Stadtrat stimmt mehrheitlich gegen Antrag der Bürgerfraktion zur Gündung einer Stiftung für Fernsehturm. FDP-Antrag zur Ermittlung der Sanierungskosten ebenfalls zurückgewiesen. +++

Auf die Frage wie eine Wiedereröffnung des Dresdner Fernsehturms finanziert werden soll, wird es so schnell keine Antwort geben.

Der Dresdner Stadtrat hat am Donnerstagabend mehrheitlich gegen den Antrag der Bürgerfraktion gestimmt, eine Turmstiftung zu gründen, um eine schnelle Wiederbelebung des Fernsehturms zu stemmen. Ebenfalls stieß der FDP-Antrag zu genauen Ermittlung der Sanierungskosten auf Ablehnung. Eine mögliche Finanzierung durch Gelder der Stadt schließen CDU und Grüne aus.

Schätzungen zufolge betragen die Sanierungskosten zwischen acht und zehn Millionen. Es bleibt fragwürdig, wie diese Kosten zu stemmen sind.