Zukunft des splash! weiter ungewiss

Noch immer ungewiss ist die Zukunft des splash!

Zwar gab es am Dienstagabend eine Gläubigerversammlung, doch ein konkretes Ergebnis wird erst am Donnerstag erwartet.
Die Veranstalter hatten nach der verregneten Ausgabe im vergangenen Jahr Insolvenz anmelden müssen. Nach ihren Angaben fuhren sie dabei einen sechsstelligen Minusbetrag ein, der allerdings durch ein Benefizkonzert Anfang November in der Chemnitz Arena etwas gedrückt wurde.
Stimmen nun alle Gläubiger einem Sanierungskonzept zu, dann könnte das splash! auch in diesem Jahr stattfinden. Ob allerdings wieder am Stausee Rabenstein ist noch unklar.
Um die Kosten für die Veranstaltung zu senken wird inzwischen auch über einen Umzug des Hip-Hop und Reggae Festivals auf ein Gelände bei Bitterfeld nachgedacht.

Einen ausführlichen Bericht dazu sehen auch am Donnerstag ab 18.00 Uhr stündlich in der Drehscheibe Chemnitz.

Oder auch morgen online in der Drehscheibe-Kompakt!