Zukunft Dresden 2025+: Sie können mitreden

Unter www.dresden.de/zukunftdresden2025 können die Dresdner bis zum 19. Oktober über die Online-Beteiligung noch ihre Anregungen und Ideen für den Entwurf des Zukunftskonzepts mitteilen. +++

Dreizehn Stadtspaziergänge bot das Stadtplanungsamt während der Öffentlichkeitsbeteiligung Zukunft Dresden 2025+ an und stieß dabei bei den Dresdnerinnen und Dresdnern auf großes Interesse. Alle Spaziergänge waren ausgebucht. Über 300 Teilnehmende spazierten bisher mit und machten sich mit den Schwerpunkten im Fortschreibungsprozess des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes vertraut. Im Austausch vor Ort sammelten die Stadtplaner bereits wertvolle Hinweise und Anregungen. So äußerten viele Bürger, dass nicht nur die Innenstadt, sondern auch die Stadtteile weiterentwickelt werden müssen und setzten sich für mehr Grün, verbesserte Anbindungen und Parkmöglichkeiten in ihren Viertel ein. Die aufgrund großer Nachfrage zusätzlich angebotenen Stadtspaziergänge in der Wilsdruffer Vorstadt, der Friedrichstadt und in der Leipziger Vorstadt sind bereits wieder ausgebucht.

Wer nicht mit spazieren konnte, kann sich dennoch am Zukunftskonzept beteiligen. Unter www.dresden.de/zukunftdresden2025 informiert das Stadtplanungsamt über die Zukunftsthemen und Schwerpunkträume. Bis zum 19. Oktober können die Dresdner dort über die Online-Beteiligung noch ihre Anregungen und Ideen für den Entwurf des Zukunftskonzepts mitteilen. Bislang haben sich dort rund 350 Bürger eingebracht. Zu den Schwerpunkten der Äußerungen gehörten dabei die Themen Verkehr und Wohnen. Interessierte, die über keinen eigenen Internetanschluss verfügen, können die Computerarbeitsplätze in den städtischen Bibliotheken zur Teilnahme nutzen.

Quelle: Stadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!