Zukunft für Schloß Rabenstein

Das Barockschloß Rabenstein bekommt wieder eine Zukunft.

Dafür soll eine städtische Tochtergesellschaft das Gebäude kaufen und ein Integrationshotel hier einrichten. Die Kaufsumme für das Gebäude liegt nach Angaben der Stadt bei 825.000 Euro. Mit diesen Plänen wird sich am Mittwoch der Stadtrat befassen.

Interview: Heidemarie Lüth – Sozialbürgermeisterin Chemnitz

Nach fast einem Jahr Leerstand würde somit wieder Leben in das Gebäude im Chemnitzer Stadtteil Rabenstein einziehen. Letzter Besitzer war die Lebenshilfe Chemnitz. Sie betrieb von 2000 bis 2007 in dem Schloß ein Restaurant mit geistig Behinderten.

Allerdings führten finanzielle Probleme im Dezember vergangenen Jahres zur Schließung.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!