Zukunft – ich gestalte sie!

Dresden - Am Samstag stellten 27 Schüler, Studenten und Auszubildende zwischen 15 und 19 Jahren unter dem Motto "Zukunft – ich gestalte sie!" ihre insgesamt 25 Forschungsprojekte in den Fachgebieten Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik und Technik vor.

Die Themen der Wettbewerbsbeiträge reichten von Bettwanzen über Sonnenporen bis hin zum autonomen Segelboot.

Die fachkundige Jury wählte sieben Jungforscherinnen und Jungforscher aus, die Sachsen beim Bundeswettbewerb Jugend forscht vom 25. bis 28. Mai 2017 in Erlangen vertreten werden.

"Es ist beeindruckend zu sehen, wie Teilnehmer, Alumni, Wissenschaftler und die Landespaten in regen Gedankenaustausch treten", unterstreicht Landeswettbewerbsleiter Jens Reichel. "Damit wird der Wettbewerb immer mehr zu einem Ort, an dem nicht nur Projekte präsentiert werden, sondern auch neue Ideen entstehen."

Die Sächsischen Landeswettbewerbe fanden vom 6. bis 8. April 2017 bei GLOBALFOUNDRIES und im Deutschen Hygiene-Museum in Dresden statt.

Sieger

 

© Landeswettbewerb Jugend forscht Sachsen

Landessieg im Fachgebiet Arbeitswelt

Cornelius Weber

Ev.- Luth. Diakonissenanstalt Dresden e.V. Berufsfachschulen für Pflegeberufe

Arbeit: Gewinnung von Kraftdaten und anthropometrischen Daten der Schulter bei Schülern der Klassenstufen 5 - 12

 

© Landeswettbewerb Jugend forscht Sachsen

Landessieg im Fachgebiet Biologie

Lisa-Marie Pumpa

Sächsisches Landesgymnasium St. Afra zu Meißen

Arbeit: Das Eiablageverhalten der Cimex lectularius Linnaeus

 

© Landeswettbewerb Jugend forscht Sachsen

Landessieg im Fachgebiet Geo- und Raumwissenschaften

Henrik Wolf

Sächsisches Landesgymnasium St. Afra zu Meißen

Arbeit: Strömungen von Oberflächenplasma an magnetischen Poren auf der Sonne

 

© Landeswettbewerb Jugend forscht Sachsen

Landessieg im Fachgebiet Mathematik/Informatik

Eric Skaliks

Sächsisches Landesgymnasium St. Afra zu Meißen

Arbeit: Neural AMT

 

© Landeswettbewerb Jugend forscht Sachsen

Landessieg für das beste interdisziplinäre Projekt

Felix Krabbes

Wilhelm-Ostwald-Schule - Gymnasium der Stadt Leipzig

Arbeit: Praxisorientierter Steuerungsalgorithmus für ein autonomes RC-Segelboot

 

© Landeswettbewerb Jugend forscht Sachsen

Landessieg im Fachgebiet Physik

Katharina Sophie Apel

BIP-Kreativitätsgymnasium Leipzig

Arbeit: Behandlung von Gelatine mit energetischen Elektronen für die biomedizinische Aktuatorik

© Landeswettbewerb Jugend forscht Sachsen

Landessieg im Fachgebiet Technik

Konstantin Langfritz

Johann-Wolfgang-von-Goethe-Gymnasium Chemnitz

Arbeit: PiDry