Zukunft selbst gestalten: Sächsischer Kultusminister Roland Wöller eröffnet Ausbildungsmesse in Dresden

Auch in diesem Jahr freuen sich rund 20.000 Schüler auf das Ende ihrer Schulzeit, doch ist es dann soweit, stellt sich die Frage: Was nun? Ausbildung oder Studium? Die richtige Berufswahl und die entsprechende Ausbildung sind entscheidend für den weiteren Lebensweg. Oft ist den Jugendlichen die ganze Vielfalt an beruflichen Möglichkeiten aber gar nicht bekannt. Die Messe „Karriere Start 2011“ schafft einen guten Überblick und hilft beim Schritt in Richtung Traumberuf:

Die nunmehr 13. Messe findet von Freitag bis Sonntag im Dresdner Messegelände statt und ist täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Unter dem Motto „Zukunft selbst gestalten“ wird Kultusminister Roland Wöller die „Karriere Start 2011“ eröffnen.

Wer noch unsicher ist, ob sein Berufswunsch auch die richtige Wahl ist, kann am Stand des Kultusministeriums (Halle 4 Stand D 1) den Praxistest machen. Vor Ort können sich die Jugendlichen mit der Airbrush- und Grafitti-Technik der Fahrzeuglackierer vertraut machen. Die Tischler weihen Interessierte in die Holzbearbeitung mit der CNC-Maschine ein.

Beim gemeinsamen Kochen mit Profis können die Gäste testen, ob sie im Handwerk der kulinarischen Künste ihren Traumberuf sehen. An der Beratungstheke stehen Fachkräfte bereit, die über die konkreten Wege in das Berufsleben und die Möglichkeiten der beruflichen Ausbildung in Sachsen informieren. Sie liefern auch wichtige Tipps darüber, welche Ausbildung am hiesigen Arbeitsmarkt in Zukunft besonders gefragt sein wird.