Zum 130. Todestag: Leipzig und Bayreuth gedenken Richard Wagner

Mit einer Kranzniederlegung in Bayreuth wird die Stadt Leipzig seinem berühmten Sohn Richard Wagner zum 130. Todestag gedenken. Aber auch in Leipzig wird am Mittwoch an den berühmten Komponisten erinnert. +++

Auf Einladung von Bayreuths Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe wird Thomas Krakow, Koordinator des Richard-Wagner-Jahres 2013 der Stadt Leipzig, in Vertretung von Oberbürgermeister Burkhard Jung an der Gedenkveranstaltung teilnehmen und am Grab des Komponisten im Park des Hauses Wahnfried einen Kranz der Stadt Leipzig niederlegen. Auch der Richard-Wagner-Verband Leipzig wird in Bayreuth mit einem eigenen Kranz des Todestages gedenken.

In Leipzig findet um 15:30 Uhr an der Richard-Wagner-Büste von Max Klinger am Schwanenteich eine Gedenkveranstaltung mit Kranzniederlegung des Richard-Wagner-Verbandes Leipzig statt. Die Gedenkrede hält Prof. Dr. Joachim Thiery, Dekan der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig. Anschließend wird im Opernhaus Richard Wagners letztes Musikdrama „Parsifal“ gegeben.