Zum Glück gibt’s das Theaterfest

Leipzig - Das Theaterfest im Theater der jungen Welt an diesem Sonntag war ein voller Erfolg.

Groß und Klein tummelten sich in den Räumlichkeiten des Theaters im Leipziger Westen. Um das Theaterfest auf die Beine zu stellen bedarf es viel Zeit und noch mehr fleißige Helfer. Verwaltungsdirektorin Lydia Schubert packt selbst mit an und blickt stolz auf das gesamte Team. 55 Festangestellte halfen mit, das Theaterfest zu realisieren. Mit dem Start der Spielzeit begann auch die Planung für dieses Fest.

Neben zahlreichen Bühnenshows gab es viel zu erleben. Auf der Suche nach dem Glück und dessen Symbolen konnte man sich durchs "House of Glück" bewegen. Oder in der Bastelwerkstatt seine eigenen künstlerischen Fähigkeiten ausleben. Für den kleinen Hunger und Durst stellte die "Gluck-Gluck-Gluck-Bar" Essen und Trinken bereit. Das Interesse am Theater der jungen Welt war riesig. Etwa 1000 Theater-Begeisterte besuchten an diesem Sonntag die Spielstätte.

 

 

© Leipzig Fernsehen

Die Spielzeit des Theaters geht noch bis Ende Juni Anfang Juli, bis kurz vor Ferienstart. Bis dahin gibt es noch einiges zu erleben und entdecken.  Zum Beispiel "Teenage Widerstand" mit der Premiere Anfang März, "Was das Nashorn sah, als es über den Zaun schaute" oder "Mädchenmonstermusik" über das Leben von Clara Schuhmann, welches Anfang Mai Premiere hat. Die Stücke sind breit gefächert und warten nur darauf erfahren zu werden.