Zum Kurztrip in die Karibik lädt die „Turtle-Bay“ ab Freitag

Dresden - Ins lebendige Haus, gegenüber vom Dresdner Zwinger zieht immer mehr Leben ein. Ab Freitag öffnet hier das karibische Restaurant Turtle-Bay. Es ist die erste Filiale der englischen Kette in Deutschland.

Seit Monaten wurden die Räume hinter der Glasfassade des lebendigen Hauses umgebaut. Auf drei Etagen ist eine Mischung aus American Diner, Karibik-Lounge und Bar entstanden. Einzigartig ist wohl der Blick auf den Dresdner Zwinger. Gastronomisch bewegen sich die Speisen im mittleren Preissegment. Vegetarisches aber vor allem viele Gerichte mit Fleisch stehen auf der Karte.
Im Restaurant wird aktuell probegekocht, testserviert und Cocktailmixen geübt. Vom Quereinsteiger bis zur gelernten Restaurantfachkraft beschäftigt die Turtle Bay 70 Menschen in Dresden. Teilweise haben die Crewmitglieder bis zu 6 Monate in England vom Original lernen dürfen.

© Sachsen Fernsehen

Gute Laune, karibisches Essen, Cocktails und Musik wecken ab Freitag Urlaubsstimmung im lebendigen Haus. Mitten im Dresdner Stadtzentrum hat das Lokal dann täglich ab 11:30 Uhr geöffnet.
Die Restaurantkette möchte sich deutschlandweit etablieren. Auch in Leipzig soll das Konzept demnächst Fuß fassen.

© Sachsen Fernsehen