Zum Siegen verdammt

Im vierten Playoff-Spiel geht es für Chemnitzer Basketballer schon um alles.

Gegen die Gloria Giants aus Düsseldorf liegen die NINERS nach drei Spielen der Best of Five – Serie mit 1:2 hinten und so zählt am Freitagabend nur ein Sieg für die Mannschaft um Trainer Felix Schreier.

Bei einer erneuten Niederlage wäre die Saison für die Chemnitzer Zweitliga-Basketballer beendet. Doch daran verschwendet im Verein niemand einen Gedanken.

„Uns steht es aber noch lange nicht nach Sommerurlaub. Deshalb werden wir morgen alles geben und wollen das Feld als Sieger verlassen“, betont Cheftrainer Felix Schreier.

Bei einem Sieg dagegen würden die NINERS ein entscheidendes fünftes Spiel erzwingen. Welches dann am Sonntag in der Chemnitzer Richard-Hartmann-Halle stattfinden würde.

Verzichten muss Trainer Felix Schreier auf Alex Rosenthal, der 23-jährige Flügelspieler zog sich im ersten Match gegen Düsseldorf am Gründonnerstag einen Kreuz- und Innenbandriss im linken Knie zu und wird wohl mindestens sechs Monate ausfallen.

Um auch in Düsseldorf von den Fans bestmöglich unterstützt zu werden hat die BV Chemnitz 99 einen großen Fan-Bus organisiert.

Dieser fährt am Freitag um 11:15 Uhr an der Richard-Hartmann-Halle ab. Interessenten melden sich entweder telefonisch bei Pressesprecher Matthias Pattloch Tel. 0176-24048360 oder kommen am Freitag einfach direkt an die Richard-Hartmann-Halle.

„Kein Fan, der die NINERS beim vermeintlich wichtigsten Spiel des Jahres unterstützen will, wird zu Hause gelassen!,“ so die Vernatwortlichen der NINERS.