Zurück auf dem Boden der Tatsachen deutliche Niederlage gegen Osnabrück

Das die Rückkehr in den bezahlten Fußball für den 1. FC Dynamo Dresden kein Selbstläufer wird, hat man spätestens nach der 3:1 Auswärtspleite gegen den VfL Osnabrück gesehen.

  Dynamo-Coach Peter Pacult hatte seine Schwarz-Gelbe Elf vor dem Spiel umstellen müssen, da er weiter mit Verletzungssorgen zu kämpfen hatte.   Zu den bereits feststehenden Ausfällen, Würll und Kügler, kam nun auch noch der bisherige Goalgetter Alexander Ludwig, der wegen  Problemen mit dem Ischiasnerv nicht auflaufen konnte.  

Dresden setzte zu Spielbeginn auf Defensive und bot mit Marco Vorbeck nur eine echte Spitze auf.  

In den ersten 45 Spielminuten sah es ganz nach einer Punkteteilung beider Teams aus. Chancen gab es zwar gelegentlich auf beiden Seiten, doch die Abwehrreihen standen bis zur Halbzeitpause sicher.

Die gefährlichste Möglichkeit des ersten Spielabschnittes hatten die Gastgeber als Reichenberger im Strafraum zu Fall kam. Schiri Torsten Kienhöfer liess sich von dieser Szene jedoch nicht beeindrucken.  

Die Dresdner Niederlage wurde im zweiten Durchgang besiegelt.

Einem sehenswerten Freistoß-Treffer durch Daniel Cartus (57.) folgte ein Kopfball-Tor aus Nahdistanz durch Thomas Reichenberger (59.).  

Die Schwarz-Gelben versuchten danach noch einmal alles. Dresden versuchte jetzt durch mehr Einsatz wieder ins Spiel zu kommen. 

Für Lerchl und Beuchel brachte Pacult Scannewinn und Koziak.  Nach einer Notbremse gegen Reichenberger schickte der Unparteiische Votava vorzeitig unter die Dusche.  

Dresden erzielte in der 87. Minute den  2:1 Anschlußtreffer durch den zuvor eingewechselten Koziak. Doch die Niederlage war zu diesem Zeitpunkt schon fast besiegelt.  

In der 89. Spielminute erhöhte Cartus erneut mit einem Kunstschuß auf 3:1 und das Spiel war gelaufen.  

Fazit: Dynamo bot spielerisch zu wenig und war in seinen Offensivbemühungen einfach zu verhalten. 

Nach dem Platzverweis war die Niederlage eigentlich nicht mehr abzuwenden.  

Am kommenden Wochenende gastiert Fortuna Düsseldorf  im Harbig-Stadion. Bleibt zu hoffen, dass die Gelb-Schwarzen dann wieder an die Leistung der ersten drei Partien anknüpfen können.

Dynamo Bücher und DVDs im Dresden-Fernsehen.de Büchershop