Zusätzliche Maßnahmen zur Schneeräumung

Tiefbauamt und ASR haben am Dienstag weitere Schritte bei der Beräumung der enormen Schneemassen im Chemnitzer Stadtgebiet beraten.

Danach werden bis Mittwoch befristete Einbahnstraßenregelungen geprüft, um den Verkehr in besonders betroffenen Stadtteilen aufrecht zu erhalten. Vorgesehen ist dies für den Kaßberg, das Heckertgebiet, den Sonnenberg und Hilbersdorf.

Zudem sollen auf der Straße Usti-nad-Labem, der Wolgograder Allee und an der Planitzwiese/Sonnenberg zusätzliche Parkflächen geräumt werden, um die Wohngebietsstraßen zu entlasten und damit auch deren Räumung zu ermöglichen.

Genauere Informationen gibt die Stadt am Mittwochnachmittag heraus!

Auch am Dienstag haben Feuerwehr und Dachdeckerfirmen kommunale Gebäude vom Schnee befreit. Die Arbeiten an der Hartmannhalle wurden am Dienstagnachmittag beendet, damit kann die Halle wieder ohne Einschränkungen genutzt werden.

Länger als zunächst erwartet dauert die Beräumung an der Sachsenhalle. Sie ist momentan zur Hälfte beräumt, sie kann deshalb nicht vor Donnerstag wieder geöffnet werden.

Im Sportforum werden bis Silvester noch einmal alle Gebäude vom Schnee beräumt. So laufen derzeit die Arbeiten an der Leichtathletikhalle, die von Feuerwehr und privaten Räumdiensten gemeinsam beräumt wird. Ziel ist, dass ab dem neuen Jahr wieder umfassender Trainingsbetrieb möglich ist. Derzeit ist dies nur in einem kleinen Teil der Leichtathletikhalle (Keller) der Fall.

Bei Gebäuden in Privatbesitz weisen Feuerwehr, Ordnungsamt und Bauaufsicht nochmals darauf hin, dass die Eigentümer die jeweilige Schneelast kontrollieren und wenn notwendig entsprechende Maßnahmen ergreifen müssten.