Zusammengeschlagen im Chemnitzer Zentrum

Polizeibeamte fanden in der Nacht zum Freitag im Bereich der Straßenbahnhaltestelle am Falkeplatz einen jungen Mann an ein Geländer gelehnt.

Als ihn die Beamten ansprachen, ob er Hilfe benötigt, sagte der 22-Jährige (2,26 Promille), dass er von zwei Unbekannten grundlos Fausthiebe ins Gesicht bekommen hätte. Eine Suche nach den Tatverdächtigen blieb erfolglos. Der Geschädigte beschrieb die Schläger als glatzköpfig. Beide waren ca. 1,85 m groß. Der junge Mann erlitt leichte Verletzungen am rechten Auge. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung.