Zuschauernachricht: Winterdienst in Dresden reicht nicht aus!

Zu wenig Arbeitskräfte, zu wenig Fahrzeuge! Der Dresdner Winterdienst muss seine Kapazitäten aufstocken! Er ist den aktuellen und vorhergesagten winterlichen Verhältnissen nicht angepasst! (Zuschauernachricht von Fritz Zuckowski aus Dresden) +++

Wie überall berichtet wird, kämpft der Winterdienst ohne Pause in Dresden – doch wo ist der Winterdienst? 
Man sieht ihn nicht, obwohl alle verfügbaren Einsatzkräfte auf den Dresdner Straßen arbeiten. (52 Arbeitskräfte und 44 Fahrzeuge) Die Schneemassen und auch die Verwehungen machen Probleme. Überall hängen Fahrzeuge fest. Die Unfallzahlen in Dresden sind rekordverdächtig.

Der Winterdienst ist den aktuellen Witterungsbedingungen nicht angepasst!
Die Landeshauptstadt Dresden hat doch Geld, dann soll bitte saisonal in den Winterdienst investiert werden!

MfG,
Fritz Zuckowski aus Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!