Zustand sächsischer Wälder besorgniserregend

Sachsen- Der Zustand der sächsischen Wälder ist noch immer besorgniserregend.

Der Zustand der sächsischen Wälder ist noch immer besorgniserregend. Das geht aus dem diesjährigen Waldzustandsbericht hervor. So waren im aktuellen Berichtzeitraum 31% der Bäume deutlich geschädigt und nur 24% wiesen keine erkennbaren Schäden auf. Auch der Nadel- und Blattverlust lag trotz „vergleichsweise günstiger Witterung“ auf einem sehr hohen Niveau. Laut Sachsens Forstminister Wolfram Günther ist dies bereits das vierte Jahr in Folge, in dem die Daten besorgniserregend seien. Der Waldzustandsbericht sei auch in diesem Jahr ein Zeugnis für den Klimawandel.