Zuwachs im Chemnitzer Tierpark

Der Chemnitzer Tierpark kann sich über Zuwachs bei den Kulanen freuen.

Ein neuer Hengst namens „Monti“ soll künftig die kleine Gruppe der beiden Stuten verstärken. Das Tier stammt aus Tallin und lebte vorher einige Zeit in einem Serengetipark im Norden Deutschlands. Im Moment wird der Hengst noch von den beiden Stuten getrennt gehalten. Kulane gehören zu den Halbeseln und sind in Turkmenistan beheimatet. In Chemnitz werden die Tiere seit fast 40 Jahren erfolgreich gehalten und gezüchtet.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar