Zwanzig Jahre Deutsches Spielemuseum

Am Freitag hat das deutsche Spielemuseum in Chemnitz sein zwanzigjähriges Jubiläum gefeiert.

Im Rahmen der Feier wurde die neue Sonderausstellung „Der Blick ins Lexikon: 155 Jahre Holzbaukästen aus Blumenau“ eröffnet.

Die Firma Emil Reuter, die in der Ausstellung thematisiert wird, findet sich auch im Lexikon des Autors und DDR-Spiele-Sammlers Rudolf Rühle.

Interview: Rudolf Rühle, Autor des Lexikon

Die Ausstelung präsentiert verschiedene Produkte des Blumenauer Holzspielwarenunternehmens. Darunter befindet sich einer der ältesten Holzbaukästen der Firma Emil Reuter.

Interview: Jürgen Reuter, Nachkomme der Blumenauer Holzspielwarenunternehmen

Auch nach zwanzig Jahren arbeitet das Deutsche Spielemuseum an neuen Ideen und Innovationen. So sollen in Zukunft nicht nur Spiele im Mittelpunkt stehen.

Interview: Dr. Uhle, Leiter des SPIELEmuseum e.V.

Alle Interessierten können die Sonderausstellung bis zum 30. Dezember besuchen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar