Zwei Autoeinbrecher in Dresden-Gorbitz gestellt

Der entscheidende Hinweis ist in der Nacht zu Mittwoch von einem Anwohner (27) der Braunsdorfer Straße gekommen. Der junge Mann hatte kurz nach Mitternacht mehrere dumpfe Schläge von der Straße aus gehört. +++

Als er aus dem Fenster schaute, bemerkte er zwei Männer. Das Duo schlich um die Fahrzeuge auf dem Parkplatz vor dem Haus. Im nächsten Moment schlug einer der beiden die Scheibe eines Autos ein. Der 27-Jährige alarmierte daraufhin sofort die Polizei.

Die eingesetzten Beamten konnten die beiden Missetäter noch auf besagtem Parkplatz stellen. Wie sich herausstellte, waren sie in insgesamt vier Autos eingebrochen. Die betroffenen Fahrzeuge (Skoda, Citroen, Peugeot, Mitsubishi)  wiesen allesamt eine zerschlagene Seitenscheibe auf. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor.

Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um zwei gebürtige Tunesier im Alter von 22 und 27 Jahren. Die Männer wurden vorläufig festgenommen.

Die Kriminalpolizei hat zwischenzeitlich die Ermittlungen übernommen und prüft, ob die beiden Tatverdächtigen für weitere Autoeinbrüche verantwortlich sind. Erste Hinweise deuten darauf hin, dass drei Autoeinbrüche in einer Tiefgarage am Amalie-Dietrich-Platz auf das Konto des Duos gehen.

In den zurückliegenden 24 Stunden hat es im Stadtgebiet Dresden 14 Autoeinbrüche gegeben. Die Einbrüche verteilen sich auf das gesamte Stadtgebiet und betrafen Autos verschiedenster Marken. In den meisten Fällen wurde eine Seitenscheibe eingeschlagen. Gestohlen wurden zurückgelassene Wertgegenstände, wie zum Beispiel Taschen, Werkzeuge oder Navigationsgeräte.

Quelle: Polizei Dresden

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar