Zwei betrunkene Autofahrer ohne gültige Fahrerlaubnis in Dresden unterwegs

Ohne Führerschein und unter Alkoholeinfluss hat die Dresdner Polizei am Mittwochabend und in der Nacht zwei Fahrzeugführer festgestellt. Auf beide kommt nun ein Verfahren zu.+++

An der Gambrinusstraße fiel gegen 18.40 Uhr einer Streifenwagenbesatzung der Fahrer (65) eines Pkw Mercedes auf, als dieser mit dem Pkw auf den Fußweg fuhr. Bei der Kontrolle des 65-Jährigen bemerkten die Beamten Alkoholgeruch. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,78 Promille. Zudem war der Dresdner nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Somit muss er sich wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Gegen 02.15 Uhr informierte ein Anwohner der Prießnitzstraße die Polizei über einen offenbar betrunkenen Autofahrer, welcher beim Einparken bereits einen anderen Pkw beschädigt hatte. Alarmierte Beamte stellten den 23-jährigen Fahrer eines Pkw Hyundai noch im Fahrzeug fest. Zudem wies der hinter ihm stehende VW Beschädigungen auf. Ein Atemalkoholtest bei dem 23-jährigen Fahrer ergab einen Wert von 1,00 Promille. Auch er war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Die Polizisten leiteten ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrens ohne Fahrerlaubnis ein.

Quelle: Pressestelle Polizei Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar